August 26, 2016

VERLASSEN WIR DIESES EUROPA, DAS NICHT AUFHÖRT, VOM MENSCHEN ZU REDEN, UND IHN DABEI NIEDERMETZELT, WO ES IHN TRIFFT, AN ALLEN ECKEN SEINER EIGENEN STRASSEN, AN ALLEN ECKEN DER WELT. GANZE JAHRHUNDERTE HAT EUROPA NUN SCHON DEN FORTSCHRITT BEI ANDEREN MENSCHEN AUFGEHALTEN UND SIE FÜR SEINE ZWECKE UND SEINEN RUHM UNT...

Please reload

 THE MANIFEST: 

 

Wie schon über seine Wahlheimat Türkei wird uns Karl Welunschek auch über andere Länder wie Marokko oder Vietnam einen tiefen Einblick in jene Zwischenbereiche geben, in die wie im Fall von Vietnam vierzig Jahre nach Kriegsende kaum jemand hineinsieht: wo historische Kollateralschäden in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen und sozialen Ordnungen präsent sind. So entwirft Karl Welunschek Szenen von Menschenporträts mit Geschichte(n), analysiert die Verknüpfung zum europäischen Westen und schafft Wortbilder mit zum Teil grotesken Pointen des Lebens, wofür auch seine Theaterarbeit steht.

Karl Welunschek ist weltreisender Künstler, ein intellektueller Reiseführer. Als Regisseur und Bühnenbildner von absurder Literatur, Volksstücken und Nestroy-Inszenierungen ist er mehrfacher Preisträger der Kainz-Medaille; gründete das Wiener Ensemble; war Kurator der Wiener Festwochen und Oberspielleiter am Donmar Warehouse in London; wirkte als Intendant des Rabenhof Stadttheaters; war als Kurator im In- und Ausland tätig; lebt nun als Autor in Graz, Wien, Istanbul und Ho Chi Minh City. 

 UPCOMING TRAVELS: 

 

16/Summer Marokko

 

16/Autumn:   Vietnam

 

 FOLLOW KARL WELUNSCHEK: 
  • Facebook B&W
  • Twitter B&W
  • Instagram B&W
 RECENT POSTS: 

February 16, 2016

September 23, 2015

Please reload

 SEARCH BY TAGS: 
Please reload

© 2019 by Karl Welunschek

  • Facebook B&W
  • Twitter B&W
  • Instagram B&W