WebsiteDesign früher



TV-Tipp

VOLKSVERNICHTUNG
oder Meine Leber ist sinnlos

Volksvernichtung, Theater m.b.H.
Montag, 4.2.2008
um 0:00 Uhr
auf ORF2

Aufzeichnung aus dem Kabelwerk Wien, 2000. Theater m.b.H.

In der Inszenierung von Karl Welunschek spielten Sonja Graf, Brigitte Kren, Brigitte Soucek, Roswitha Soukup, Johanna Tomek, David Oberkogler, Erhard
Pauer. Die Bildregie führte Michael Fischer-Ledenice.



13. Mai 2008,
19 Uhr

HAUS WITTGENSTEIN
Bulgarisches Kulturinstitut
Wien 3, Parkgasse 18
BUCHPRÄSENTATION UND LESUNG
DIE BATTENBERG AFFÄRE
Battenberg Affaire
Aus Anlass des 150. Geburtstags des Prinz Alexander von Battenberg
und des 100. Todestags seines Ministers Gawriil H. Oroschakoff Lesung mit Haralampi G. Oroschakoff
Einführung: Karl Welunschek




10. April 2008, 14 Uhr
Institut für Gebäudelehre und Entwerfen, TU-WIEN
VORTRAG ZUM THEMA
THEATERBAUTEN

im Rahmen der Lehrveranstaltung Entwurf architektonischer Präsenz für ein WERKSTATT-THEATER, Gastlektor Karl Welunschek



Welunschek liest Nestroy

ARCHIV


KARL WELUNSCHEK BESUCHT WERNER SCHWAB
Benefizkulturabend zu Gunsten von Aaron Hochwald
Donnerstag, 4.9.2008, 19.00 Uhr
Feinkost Mild,
Stubenberggasse 7, 8010 Graz
Eintritt frei oder freiwillige Spende
Veranstaltet von Christian Polansek, kulturinstitut@gmx.net
Spendenkonto lautend auf: Benefizkonto Aaron Hochwald, Kto.-Nr. 00200-501583, BLZ 19520, Bankhaus Krentschker

Einen modernen Nestroy sieht Karl Welunschek in Werner Schwab. Radikaler, bissiger, noch illusionsloser. Und mit einem wunderbaren Sprachwitz, der das Publikum in amüsierte Begeisterung versetzt und die Selbstvernichtung virtuos begleitet. Anschließend an „Karl Welunschek trifft auf Johann Nepomuk Nestroy“ besucht der kompromisslose Theatermacher Karl Welunschek nun Werner Schwab in der legendären Grazer Kultstätte von Rosa Mild und bleibt wie bei seinen Inszenierungen nahe am Text. Schwabs „Volksvernichtung – oder meine Leber ist sinnlos“in der Regie von Karl Welunschek lief 2000 als Produktion der Theater m. b. H. sechs Wochen vor ausverkauftem Haus.

Mit diesem Kultur-Highlight sollen Spendengelder für Aaron Hochwald gesammelt werden. Aaron Hochwald lebt zurzeit in Luising, Burgenland, ist 20 Jahre alt und will im Herbstsemester ein Dolmetschstudium an der Karl-Franzens-Universität in Graz beginnen. Aaron ist seit seiner Geburt Spastiker und auf den Rollstuhl angewiesen. Um sein Studium in Graz beginnen zu können, benötigt er eine behindertengerechte Wohnung, und einen elektrischen Rollstuhl um sich in der Stadt und in seiner neuen Wohnung frei bewegen zu können. Das an diesem Abend eingenommene Geld soll ihm bei der Finanzierung der Wohnung und des elektrischen Rollstuhls helfen und ihm einen angenehmen Studienbeginn ermöglichen.

Organisiert wird der Abend vom Grazer Künstler Christian „Motor“ Polansek, dessen Benefizkulturabende für Menschen im Rollstuhl bereits einen festen Bestandteil in Graz bilden.


Am Wörthersee
nach Thomas Koschat

Welturaufführung am 29. März 2009
im Domenig Steinhaus


Am Wörthersee

Vorstellungen am
29./ 30. März, 1. bis 3. April 2009
Beginn jeweils 20 Uhr


Musik: Karen Asatrian
Regie, Bühne: Gerhard Fresacher
Kostüme: Clarisse Praun-Maylunas
Buch, Dramaturgie: Karl Welunschek  

Special Guest: Wolfgang Puschnig

Männerchor Koschatbund

Eine Produktion der
THOMAS KOSCHAT FOUNDATION
mehr


— — — — — — — — — — — — — — — — — — —

WOLFGANG BAUER FOUNDATION

Präsident der Wolfgang Bauer Foundation

Karl Welunschek initiiert und gründet die Wolfgang Bauer Foundation im August 2007. Das Gründungsfest ist zeitgleich mit der Eröffnung MEMORY XS - Eine Ausstellungsinstallation über Wolfgang Bauer im MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst arrangiert.

Mehr auf

www.wolfgang-bauer-foundation.com

— — — — — — — — — — — — — — — — — — —

SINGAPORE SLING - Ein Abend für Wolfgang Bauer

Das MAK wird am 15. November erneut Schauplatz einer ungewöhnlichen Hommage an den Literatur-Staatspreisträger Wolfgang Bauer. Die Wolfgang Bauer Foundation unter ihrem Präsidenten Karl Welunschek lädt zum kulinarisch-künstlerischen Benefiz-Event und erzielt mit einer Benefizauktion eine beachtliche Summe als Startgeld für die Foundation.

Peter Noever und der Direktor der Nationalgalerie Korea
Peter Noever und der Leiter der koreanischen Nationalgalerie

— — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Das Kolektif «Die Neger» zeigt ab 18. Mai 2007 die dreisprachige Aufführung von Jean Genets Les Nègres. Clownerie im Schauspielhaus Wien.

Nosa Oriaki in Les Nègres
Nosa Oriaki als Gouverneur in Les Nègres, Grazer Oper 2006

mehr